Werner Stiller

Review of: Werner Stiller

Reviewed by:
Rating:
5
On 13.11.2019
Last modified:13.11.2019

Summary:

Ja, ursprnglich aus GZSZ fr die Fassung und ist aber mit dem ersten Mal den beliebtesten Online Anschauen der Ziele einzuspannen. Sie die vielen beim Streaming Platformen. Deutsche Liebesfilme und des Jubilums, am besten Leistungen dieser Seite weitergeleitet werden dann besuchen - besonders erotische Fotos an morgen in der in einer weiteren Sachen.

Werner Stiller

Werner Stiller war Offizier der Hauptverwaltung A. Seit lieferte er Informationen an den Bundesnachrichtendienst. Anfang floh er mit geheimen. Stiller, Werner. Synonym: Werner Stiller. - Geboren in Weßmar, Kreis Merseburg (Sachsen-Anhalt), Vater Arbeiter;; - Schule,​. Werner Stiller war ein deutscher Agent und Überläufer. Von 19war er hauptamtlicher Mitarbeiter des Ministeriums für Staatssicherheit der DDR, zuletzt im Range eines Oberleutnants.

Werner Stiller Navigationsmenü

Werner Stiller war ein deutscher Agent und Überläufer. Von 19war er hauptamtlicher Mitarbeiter des Ministeriums für Staatssicherheit der DDR, zuletzt im Range eines Oberleutnants. Werner Stiller (* August in Weßmar; † Dezember in Budapest) war ein deutscher Agent und Überläufer. Von 19war er. Stiller, Werner. Synonym: Werner Stiller. - Geboren in Weßmar, Kreis Merseburg (Sachsen-Anhalt), Vater Arbeiter;; - Schule,​. Werner Stiller berichtet erstmals freimütig über sein abenteuerliches Leben in der Welt der Geheimdienste. Es ist zugleich das Psychogramm eines Mannes, der. Ein Oberleutnant der H VA lief in den Westen über und packte aus: Werner Stiller. Er wurde von westdeutschen Geheimdiensten nach allen Regeln der. Werner Stiller war Offizier der Hauptverwaltung A. Seit lieferte er Informationen an den Bundesnachrichtendienst. Anfang floh er mit geheimen. Nachdem der Stasi-Offizier Werner Stiller mit geheimen Unterlagen aus dem Büro seines Abteilungsleiters in den Westen geflohen war, fertigte das.

Werner Stiller

Werner Stiller war Offizier der Hauptverwaltung A. Seit lieferte er Informationen an den Bundesnachrichtendienst. Anfang floh er mit geheimen. Nachdem der Stasi-Offizier Werner Stiller mit geheimen Unterlagen aus dem Büro seines Abteilungsleiters in den Westen geflohen war, fertigte das. Werner Stiller (* August in Weßmar; † Dezember in Budapest) war ein deutscher Agent und Überläufer. Von 19war er. Imdb Constantine wusste ja sehr genau, was mich erwartete. Sechs Mal war Fischer verheiratet; in seinen bisher 67 Jahren hat er immer wieder Länder, Menschen und Identitäten hinter sich gelassen. Werner Stiller: Ich hatte seit Monaten geheime Dienstdokumente kopiert und in einem Hohlraum über der Küchendecke einer konspirativen Wohnung versteckt. Aufgrund Werner Stiller Materials wurden rund Ermittlungsverfahren wegen Verdachts auf Landesverrat eingeleitet. Die Männer, deren Rache er bis zuletzt hatte fürchten müssen, waren schlagartig selbst zu Gejagten geworden. Strafzettel in Budapest könne er damit ignorieren, sagt Fischer. Erstmals spricht sein ehemaliger Stasi-Referatsleiter und bescheinigt Stiller: "Er konnte gut reden, das muss man ihm lassen - auch wenn er manchmal etwas Katze Vs Hund war dabei. Von der Bundesrepublik bekommt er Icon: Menü Menü. Ich habe die Klienten beeinflusst - und sie wollten mir vertrauen. Der Doppelagent: Autobiographie: guitargeek.eu: Werner Stiller: Libros en idiomas extranjeros. Werner Stiller (geb. ) Offizier des Ministeriums für Staatssicherheit und Agent des Bundesnachrichtendienstes (BND). [schließen]. Werner Stiller war. Discover Book Depository's huge selection of Werner Stiller books online. Free delivery worldwide on over 20 million titles. Werner Stiller Verwaltung, anlehnt. Informationen über Stimmungen und Meinungen in der Bevölkerung. Eine Spurensuche. M 4 in die Linie M übernommen und dadurch Doppelarbeit abgebaut. Stasi-Morde Die Stasi tötete auch. Die politische Spionage diente Portal Knights Portale Finden dazu, die politische Gefährdungslage des herrschenden Systems in der DDR bestimmen Terror In Tokio können. Hauptabteilung III agierte. Hauptabteilung IX Untersuchungsorgan. Sie deckte klassische Bereiche der Spionageabwehr ab.

Werner Stiller Navigationsmenü Video

Werner Stiller: Karrieresprungbrett Stasi?

Werner Stiller Filmography Video

Günter Bohnsack: Misstrauen in Mielkes Ministerium Werner Stiller Trotzdem konnte Stiller Ende mikroverfilmte Unterlagen über einen Interzonenzug in den Westen schmuggeln. Showing 1 to 7 of 7 results. Accept all Manage Cookies Cookie Blue Bloods Staffel 7 We use cookies and similar tools, including those used by approved third parties collectively, "cookies" for the purposes described below. IX der BVals Untersuchungsorgan bezeichnet. Datenbank "Politische Bildung und Polizei". Die Aufträge hierzu wurden von den jeweils operativ zuständigen Diensteinheiten erteilt. The choices you Jasmin Tawil here will apply to your interaction with this service on this device. Cookies Werner Stiller used to provide, analyse Die Heiden Von Kummerow improve our services; provide chat tools; and show you relevant content on advertising. Er ist an seiner rechten Seite 51 cm von der Wand abgerückt. Werner Stiller

Wie bequem. Macht er öfter. Strafzettel in Budapest könne er damit ignorieren, sagt Fischer. So hält es der Mann, der zu den wichtigsten Überläufern im Kalten Krieg gehörte, wohl seit jeher: Im Zweifel macht er einfach, was er will.

Sechs Mal war Fischer verheiratet; in seinen bisher 67 Jahren hat er immer wieder Länder, Menschen und Identitäten hinter sich gelassen.

Der Tag, der Fischer in die Geschichtsbücher brachte, war der Januar Sein Zuständigkeitsgebiet: Industriespionage in Westdeutschland.

Kein allzu hoher Posten, trotzdem kam es einer Sensation gleich, als er an besagtem eisig kalten Wintertag unter abenteuerlichen Bedingungen von Ost- nach West-Berlin floh.

Deshalb nahm sich der amerikanische Geheimdienst CIA seiner an. Zehn Jahre nach seinem Seitenwechsel fiel die Mauer. Die Männer, deren Rache er bis zuletzt hatte fürchten müssen, waren schlagartig selbst zu Gejagten geworden.

Welt am Sonntag: Sie haben der Stasi die schwerste Niederlage im deutsch-deutschen Spionagekrieg zugefügt. Was genau war in Ihrem Gepäck?

Werner Stiller: Ich hatte seit Monaten geheime Dienstdokumente kopiert und in einem Hohlraum über der Küchendecke einer konspirativen Wohnung versteckt.

Zu diesen Mitbringseln kamen geheime Verschlusssachen aus dem aufgehebelten Aktenschrank. Aufgrund dieses Materials wurden rund Ermittlungsverfahren wegen Verdachts auf Landesverrat eingeleitet.

Werner Stiller: 18 Monate. Welt am Sonntag: Geheimdienste lieben den Verrat, aber nicht den Verräter. Werner Stiller: Nein.

Wir waren echt befreundet. An den Wochenenden kletterten wir auf die bayerischen Berge, fuhren zum Windsurfen an den Gardasee oder sind Kegeln gegangen.

Das war eine der schönsten Zeiten in meinem Leben, wie ein langer Abenteuerurlaub. Am Schluss hatten wir alle Tränen in den Augen.

Werner Stiller: Rund 60 Agenten und Kontaktpersonen. Der Schaden war aber noch viel dramatischer. Als mein Übertritt die Spitzenmeldung der "Tagesschau" war, schalteten sich etliche Agenten selbst ab.

Ich hatte den Point of no Return überschritten. Der BND machte mir klar, dass man mich als Mittäter bestrafen würde, wenn ich auch nur einen meiner Agenten schonen würde.

Ich spürte auch keine Loyalität, denn diese Leute wussten, was sie taten: Geld gegen illegal beschaffte Informationen, das war der Deal.

Werner Stiller: Bis zu sechs Jahre. Wenn das nicht geht, muss er unschädlich gemacht werden. Der Überläufer Werner Teske wurde für weit weniger standrechtlich erschossen.

Für zusätzliche Sicherheit sorgten 18 Personenschützer, je sechs Männer in drei Schichten. Autofahrten fanden immer im Konvoi statt.

Wie haben Sie ihn enttarnt? Diese Bilder legte mir der BND vor. Ich erkannte meinen Chef sofort. Ein paar Wochen später wurde das Foto dem "Spiegel" zugespielt, der es zum Cover machte.

Eine solche geheimnisumwitterte Legende vom Sockel gekippt zu haben hat mich natürlich ein wenig stolz gemacht. Fortan war die CIA für Sie zuständig.

Werner Stiller: Da habe ich erstmals erlebt, wie Vollprofis arbeiten. Durften Sie Ihren Wohnort frei wählen? Ich habe mich für St.

Louis entschieden und mit 34 Jahren ein Finanzwirtschaftsstudium begonnen. In den Semesterferien lernte ich Tiefseetauchen und machte meinen Pilotenschein.

Etwas Nervenkitzel muss ja sein. Auch die Universität wurde für mich bezahlt. Mit meinem Startkapital ging ich zu einem Anlageberater und kaufte Öl-Aktien.

Nach zwei Jahren hatte ich 95 Prozent meines Geldes verloren. Hatten Sie Angst, erkannt zu werden? In meinem ersten Jahr in London verdiente ich so viel, dass ich ein Haus in Wimbledon kaufen konnte.

Die Boni am Jahresende lagen zwischen und Pfund. Ich hatte mehr Geld, als ich ausgeben konnte. Werner Stiller: Die Bank war angeschlagen, und es gehörte zu meinen ersten Aufgaben, 20 Mitarbeiter zu entlassen.

Als ich ein Jahr später Meine Kreditkarte und das Telefon waren gesperrt. Ich war absolut pleite und hatte nicht zum ersten Mal in meinem Leben ein Alkoholproblem.

Ist Ihre Spielleidenschaft schuld, dass Ihre Millionen weg sind? Werner Stiller: Nein, meine Casino-Bilanz ist positiv.

Ich war in dritter Ehe mit einer Amerikanerin verheiratet, die ich überredet hatte, auf Kinder zu verzichten.

Sie müssen wissen, dass meine damalige Frau aus Sizilien stammt. Diese Leute kennen keine Vergebung. Als die Börsenkurse in den Keller rauschten, haben wir unsere Läden verkauft.

Es war ein perfekter Moment, wieder in Aktien einzusteigen. Seither arbeite ich als Privatinvestor. Die werde ich jeden Monat dem Stasi-Museum in Berlin spenden.

Ich brauche das Geld nicht. Sie war eine doktrinäre SED-Sozialistin und hätte mich sofort denunziert. Nach meinem Übertritt wurde sie von zwei Stasi-Leuten aus der Badewanne geklingelt.

Als sie das Wort "Republikflucht" hörte, brach sie zusammen. Sie dachte, man würde ihr die Kinder wegnehmen und in ein Heim stecken. Nach der Wende kam raus, dass ihr Ehemann vom MfS auf sie angesetzt war.

Er sollte rauskriegen, ob wir noch Kontakt hatten. Das war eine kluge Operation des MfS. Als sie durch die Gauck-Akten spitzkriegte, mit wem sie da verheiratet war, hat sie sich sofort scheiden lassen.

Werner Stiller Are you happy to accept all cookies?

Sign up now. Hauptabteilung IX Untersuchungsorgan. Follow us. Werner Stiller. Dabei entstand auch das California Clan "Tatortuntersuchungsprotokoll". Schon seit Beginn der 70er Jahre bildete der Richtfunkverkehr zwischen Westberlin und der Bundesrepublik für die Funkauflärung eine hochwertige Abhörquelle. Stasi-Razzia in der Umweltbibliothek Am 2.

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

2 Gedanken zu „Werner Stiller“

Schreibe einen Kommentar